Direkt zum Inhalt springen

Bewilligungen

Berufsausübungsbewilligungen

Wer einen Beruf des Gesundheitswesens ausübt bedarf gemäss § 8 des Gesundheitsgesetzes einer Bewilligung. Sie ist unabhängig von der Finanzierung der Leistung.

Es wird unterschieden zwischen

Beide Arten beziehen sich somit ausschliesslich auf die Ausübung des Berufes und sind unabhängig vom Anstellungsverhältnis und der Entlöhnung.

Die Berufsausübungsbewilligung allein verleiht keinen Anspruch darauf, als Leistungserbringerin oder Leistungserbringer zu Lasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (KVG) tätig zu werden. Für die Vergabe der ZSR-Nummer (Konkordatsnummer) zur Leistungsabrechnung ist die SASIS AG in Luzern zuständig.

Betriebsbewilligungen

Betriebe, Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens benötigen eine Bewilligung.