Direkt zum Inhalt springen

Antragsverfahren

Im Kanton Thurgau gilt das Antragsprinzip, d.h. ohne Antrag kein Anspruch. Es muss pro Kalenderjahr ein Antrag erfolgen.

Die Gemeinden ermitteln die bezugsberechtigten Personen aufgrund der Steuerdaten und stellen diesen im Verlauf des Frühjahres ein Antragsformular zu. Das unterzeichnete Formular ist innert 30 Tagen, spätestens jedoch bis zum 31. Dezember des betreffenden Jahres bei der Krankenkassenkontrollstelle der zuständigen Gemeinde einzureichen. Wird diese Frist verpasst, verfällt der Anspruch auf die Prämienverbilligung. Eine Neubemessung ist in diesen Fällen ausgeschlossen.